DB Fahrzeuginstandsetzung Nürnberg



AkBwW Bayern besucht DB Fahrzeuginstandsetzung!

33.000 Quadratmeter misst die beheizte Instandsetzungshalle der DB in Nürnberg.

Genug Platz, um darin eine Heeresbrigade mit 1000 Fahrzeugen und Großgerät unterzubringen. Die Deutsche Bahn fährt hier gleichzeitig 4 komplette ICE 2 hinein, um sie anschließend von Grund auf zu überholen bzw. instandzusetzen.

Die Deutsche Bahn transportiert Personen und Güter von A nach B. Das ist das Kerngeschäft. Aber dieser Konzern leistet mit seinen rund 290.000 Mitarbeitern noch viel mehr. Einen persönlichen Eindruck davon konnten sich nun 50 ausgewählte SaZ bei der DB Fahrzeuginstandhaltung im Werk Nürnberg machen. Bei seiner Führung zeigte Werksleiter Oliver Herrmann, wie aufwendig es ist, einen ICE 1 innerhalb von 25 Tagen einem kompletten „Redesign“ des Innenraums zu unterziehen. „Teamfähigkeit, eine perfekte Logistik und qualifiziertes Personal sind dabei die wichtigsten Komponenten zum Erfolg“ so der ehemalige SaZ 12 Offizier. Der studierte Maschinenbauingenieur ist seit 4 Jahren Werksleiter in einem der 14 Instandsetzungswerke der Deutschen Bahn AG. Alle Rädchen müssen dabei ineinander greifen, wie der Slogan der Bahn „Mobility, Networks, Logistics“ bereits erahnen lässt. Dieses Motto ist tägliches Programm und steht gleichzeitig für die drei Vorstandsressorts der Deutschen Bahn AG. Unter Mobility ist die geschlossene Reisekette der Reisenden von Haustür zu Haustür zu verstehen. Dabei stehen neben den Angeboten des Fern- und Nahverkehrs auch Produkte wie DB Carsharing, DB Call a Bike oder DB Stadtverkehr (Busverkehr) zur Verfügung und runden die Mobilitätskette für den Kunden ab.

Eine Reise ohne das Ressort Networks wäre jedoch nicht möglich. Ohne die entsprechende Infrastruktur (Stellwerke, Weichen, Signale etc.) wäre die Durchführung einer Zugfahrt undenkbar. „Nicht nur in diesem Bereich ergeben sich für Ingenieure, Facharbeiter aber auch Quereinsteiger bei der Bahn spannende Aufgabengebiete“, hebt Martin Dittenhauser – Personalleiter der DB Netz AG in Nürnberg – hervor.

Mit dem Ressort Logistics ist die Deutsche Bahn AG vornehmlich durch DB Schenker auf allen Kontinenten der Erde vertreten. International wird jegliche Art von Gütern oder Fracht transportiert. Fast 100.000 Mitarbeiter kümmern sich im Ausland um die Belange der Kunden und stellen die Logistikkette per Schiff, Flugzeug oder per LKW sicher. So umfangreich wie das Angebotsportfolio der Deutschen Bahn AG ist auch das Betätigungsfeld für Mitarbeiter des Konzerns auf der ganzen Welt. „Gerne bieten einzelne Geschäftsfelder Besichtigungen an um die Komplexität Bahn erlebbar zu machen und die unterschiedlichsten Aufgabenfacetten dar zu stellen“ erklärt Sven Latzko – Personalreferent für Personalrekrutierung in Nordbayern bei der DB Netz AG. Machen Sie sich ein Bild und erleben Sie es selbst. Auch Praktika sind möglich.

Der AkBwW Bayern und ihr BFD STO-Team informieren Sie gerne.